Emotionscode ® Anwendung bei Tieren

Anwendung bei Tieren

Wenn es unseren Tieren nicht gut geht, leiden wir mit.

Genau wie wir Menschen leiden auch viele Tiere unter Schmerzen, Krankheiten, Ängsten und traumatischen Erfahrungen. Die Behandlung von Tieren mit dem Emotionscode ®  bei Tieren bringen oft  überraschende Resultate.

Deshalb nutze ich den Emotionscode ®  bei Tieren sehr gerne als Tool.

Anders als ein Mensch kann ein Tier nicht genau sagen, wo oder wann es schmerzt. Hier bieten energetische Methoden und das bioenergetische Austesten geniale Möglichkeiten. Denn die Befragung des Unterbewusstseins ist auch als Stellvertreter möglich. So können wir den Ungleichgewichten auf die Spur kommen!

Tiere reagieren in der Regel unmittelbar auf die Emotionsablösung, da sie kein Ego besitzen, welches sich dazwischen schaltet und zweifelt. Sie erwarten nichts, sondern nehmen alle Hilfen dankbar an. Sofortige Verhaltensänderungen sind daher keine Seltenheit, wenn die tiefer liegenden Ursachen oft schon lange bestehender Probleme aufgedeckt und gelöst wurden.

Probleme, die bei Tieren durch eingeschlossene Emotionen entstehen können:

Diese Symptome entstehen durch energetische Ungleichgewichte. Laut Dr. Nelson gehören eingeschlossene Emotionen zu den häufigsten Ursachen für energetische Unausgewogenheit . Werden sie gelöst, können die Selbstheilungskräfte des Körpers das Gleichgewicht wieder herstellen, die Symptome werden gelindert oder verschwinden ganz.

Muskeltest

Der kinesiologische Muskeltest (Biofeedback) ermöglicht es uns, das Unterbewusstsein zu befragen und somit die unbewussten Informationen verfügbar zu machen. Der Grundgedanke des kinesiologischen Muskeltests ist, dass ein Muskel auf Stress mit einem kurzen Nachgeben reagiert. Diese Erstreaktion des Muskels kann nicht willentlich vom Verstand kontrolliert werden.

Stressauslösende Faktoren können beispielsweise Nahrungsmittel oder Medikamente, aber auch Emotionen sein. Somit ermöglichen Muskeltests, über das Unterbewusstsein den Zugang zu wichtigen Informationen unsere Gesundheit zu erlangen. Wir stellen dazu Fragen, testen den Widerstand des Muskels und erhalten sofort die Antworten.

Magnet Anwendung

Magnete können als Verstärker unserer Absichten wirken und eine Veränderung im Körper hervorrufen. Gedanken sind Energie, Magnete sind Energie, Körper sind ebenfalls Energie. Aus diesem Grund ist es möglich, mit Gedanken auf den physischen Körper einzuwirken.

Wenn eine eingelagerte Emotion identifiziert wurde, beabsichtigen wir, sie loszulassen und verstärken diese Absicht mit einem Magneten. Wir benutzen dazu das Lenkergefäß (Scheitelbereich Kopf und Wirbelsäule) als Eintrittspunkt für die verstärkte Intentionsenergie. Es ist direkt mit allen Akupunkturmeridianen des gesamten Körpers verbunden. Wenn man Energie in das Lenkergefäß leitet, fließt sie sofort durch den Körper und setzt die eingeschlossene Emotion frei.

Bei häufigem Befall von Zecken, Flöhen, Würmern oder anderen Parasiten, ist es möglich vollkommen nebenwirkungsfrei, ohne Nervengifte oder Ähnliches, Abhilfe zu schaffen.

Lass uns das Unterbewusstsein Deines Tieres fragen und Antworten erhalten!

 

Noch keine Kommentare verfügbar. Schreiben Sie doch jetzt einen.

Schreiben Sie hier Ihren Kommentar für die anderen Leser



GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner